Update 30.07.2018

Der Platz bleibt weiterhin gesperrt!

Das Kunststoffgranulat muss in Absprache mit der Stadt Wuppertal und dem Hersteller zunächst abgesaugt werden, bevor Reparaturmaßnahmen anlaufen können. Das Absaugen kann aber erst dann erfolgen, wenn über mehrere Tage nacheinander die Lufttemperatur auf unter 25°C abgefallen ist. Die Wetteraussichten aber geben keinen Grund zur Hoffnung, dass diese Maßnahme in Kürze erfolgen könnte.

Daher rechnet der CSC damit, dass der Horst-Neuhoff-Sportplatz zumindest bis 05. August, wahrscheinlich sogar bis zum 12. August oder länger nicht für den Trainings- und Spielbetrieb zur Verfügung stehen wird.

Die Fußballerfamilie im Tal hilft

Vielen Hilfsangebote anderer Wuppertaler Vereine (so insbesondere Wuppertaler SV, SV Jägerhaus-Linde, TSV Ronsdorf, SSV Germania, SV Heckinghausen und SSV Sudberg) erreichten den CSC. So kann zumindest der Trainingsbetrieb in den nächsten Wochen halbwegs aufrecht erhalten werden. Ein großer Dank an die Wuppertaler Fußballfamilie!

 


Man lernt nicht aus! Nicht nur im Winter kann es zu einer Platzsperrung kommen. Denn aufgrund der hohen Temperaturen von bis zu 60°C auf der Oberfläche des Kunstrasenbelags und der damit einhergehenden Gefahr der "Verklumnpung" wurde der Horst-Neuhoff-Sportplatz durch das Sportamt zunächst bis 27.07.2018 für den Traings- und Spielbetrieb gesperrt.