Nach einer herben Auftaktklatsche gegen Bayer Wuppertal erkämpfte sich das Team heute den ersten Saisonsieg gegen die Jungs von den Breiten Burschen Barmen. Es war ein enges Spiel. In Führung ging der Gast in der 12. Minute. Durch einen Stellungsfehler war die Mitte frei und durch eine gute Hereingabe konnte der Ball unbedrängt eingeschoben werden. Doch unsere Antwort folgte umgehende. Direkt mit Wiederanpfiff gelang es unserem Mittelfeldspieler sich mit einem Solo durchzusetzen und erfolgreich abzuschließen. Kurz vor der Pause war es dann unser rechter Flügel, der sein Solo mit einem Tor körnte. So schön die Einzelaktionen auch waren, genau daran happerte es heute. Das Zusammenspiel fand nicht richtig statt. Entweder wurden gespielte Pässe nicht angenommen, es wurde einfach zu spät oder gar nicht abgespielt. In der zweiten Halbzeit ging es beherzt weiter. Nach einem Angriff hatte Barmen etwas Platz im Mittelfeld, da wir nicht rechtzeitig in unser Grundstellung gekommen sind. Mit einem Sonntagsschuss unter die Latte kassierten wir den Ausgleich. Doch keiner ließ den Kopf hängen. Es wurde weiter um jeden Zentimeter gekämpft. Kurz vor Schluss konnte der Barmer Torhüter einen Ball nicht unter Kontrolle bringen und unser Stürmer stand goldrichtig und brauchte den Ball nur noch über die Linie drücken. Die letzten Minuten ergaben sich noch gute Chancen, die wir aber leider nicht nutzen, da der Ball nicht abgespielt wurde. Nach dem Schlusspfiff war die Freude über den ersten Sieg groß. In Summe waren wir Trainier mit der Einstellung und dem Einsatz sehr zufrieden. Wir haben aber auch unsere Schwachstellen gesehen, an denen wir in den nächsten Wochen arbeiten müssen.