Nach einer kleinen Serie von drei ungeschlagenen Spielen gab es am Samstagabend einen herben Rückschlag für die 2001er, eine 1:3 Niederlage beim Hastener TV.
 
Dabei kamen die Jungs gut ins Spiel, die ersten Minuten gehörten ganz klar dem CSC und es wurde auch gefällig nach vorne gespielt. Unerklärlicherweise war nach 10 Minuten Schluss damit und das Spiel wurde zerfahren, da auch dem Gegner nicht viel einfiel.
 
Als Marcelli, nach einem der wenigen gelungenen Angriffe,  das 1-0 für den CSC in der 30. Minute erzielte, schien ein Sieg in Remscheid möglich.
 
Doch noch vor der Pause der Ausgleich. Nach einer Ecke steht der Stürmer der Gastgeber vollkommen blank und köpft über unseren Torwart hinweg ins Netz.
 
Nach der Pause ein weiterhin auf beiden Seiten zerfahrenes Spiel. Torchancen für den CSC gab es eigentlich keine. Keine Impulse aus dem Mittelfeld und wenn es nach vorne ging, dann überwiegend mit langen Bällen.
 
Eigentlich standen alle Zeichen damit auf Unentschieden, doch nach gut einer Stunde zwei ganz dicke Blöcke in unserer Abwehr und  plötzlich stand es 3:1 für Hasten.
 
Mit offensiven Wechseln versuchte der CSC noch etwas zu erreichen aber auch das brachte überhaupt nichts.
 
Unrühmlicher Höhepunkt dann noch eine rote Karte für unser Team mit dem Schlusspfiff.
 
Somit stecken die 2001er nun mitten im Abstiegskampf. 
 
Am kommenden Samstag gegen die spielstarken Velberter, müssen drei Punkte her.