E1 Team 2006 - Turniersieg in Leverkusen

Geschrieben von: Dirk Walberdorf
Kategorie: E1-News
Veröffentlicht: 08 Juni 2016
Zuletzt aktualisiert: 07 Juli 2016

U10-CUP VFL Leverkusen

 

Sonntag spielten wir bei schwülwarmer Luft und Temperaturen bis 28° ein vom VFL Leverkusen ausgerichtetes U10 – Turnier. Die Mannschaft begann stark mit einem 3:0 Sieg gegen VFL Leverkusen, zeigte in der Folge aber unerklärliche Formschwankungen in den Spielen gegen PSV Düsseldorf (1:1), SG Hackenberg (0:1) und TV Hoffnungsthal (0:0). Der letzte Biss fehlte und man hätte eigentlich schon hier den Sack zu machen können. Das nächste Spiel gegen SSV Hagen musste nun unbedingt gewonnen werden, um im letzten Gruppenspiel gegen den WSV noch den 2. Platz in der Gruppe zu erreichen. Und plötzlich knüpften die Jungs an die Leistung aus dem ersten Spiel an, ließen SSV Hagen keine Chance und siegten souverän mit 3:1. Im letzten Spiel reichte uns dann das 1:1 gegen den WSV zum Einzug ins Halbfinale. Auch dieses Spiel wurde hochkonzentriert absolviert.

Die Mannschaft war nun in Fahrt und das Halbfinale gegen VFR Hangelar wurde knapp, aber souverän mit 1:0 gewonnen – Finale, wieder gegen den WSV, der sich im Neunmeterschiessen gegen GW Wuppertal durchsetzen konnte.

Das gemeinsame Einlaufen zum Rocky IV Soundtrack sorgte für Champions League Atmosphäre und war ein starker Rahmen für das Finale. Und wir waren entschlossen dieses Spiel zu gewinnen! Wir nahmen von Beginn an das Zepter in die Hand, ließen den WSV nicht ins Spiel kommen und waren schnell und gefährlich in der Vorwärtsbewegung. Folgerichtig gingen wir nach einer schönen Aktion von Tobias, dessen Schuss der Torwart nur Abprallen lassen konnte, in Führung: Jesse zimmerte den Ball aus dem Halbfeld unhaltbar in die Maschen.

Der WSV versuchte sich dagegenzustemmen, doch wir spielten abgezockt und ruhig weiter und ließen keine Räume zu. Nach Balleroberung ging es immer wieder schnell und so fiel wenig später das beruhigende 2:0 nach starker Einzelaktion durch Jonas. Dabei blieb es – Turniersieg gegen gute Gegner und die Jungs feierten sich und den riesigen Pokal! In den entscheidenden Spielen waren alle hellwach und haben sich heute als Mannschaft belohnt.

 

Es spielten: Fynn (TW), Mats, Fabian, Tobias, Leo, Jonas, Marlon, Jesse, Laurin, Mohammed

E1 Team 2006 - Meister!!!

Geschrieben von: Dirk Walberdorf
Kategorie: E1-News
Veröffentlicht: 21 Mai 2016
Zuletzt aktualisiert: 07 Juli 2016

CSC U10 – TSV Ronsdorf U11 2:1

 

Bei strahlendem Sonnenschein hatten wir die U11 des TSV Ronsdorf zu Gast. Die Voraussetzungen waren klar, wir brauchten einen Sieg um als Jungjahrgang Meister in der KK10 zu werden.

Dementsprechend fokussiert begannen wir auch, man hatte von Beginn an den Eindruck, dass die Jungs wussten um was es geht. Sie spielten hochkonzentriert und hatten viel Ballbesitz, Ronsdorf beschränkte sich auf lange Bälle, die aber ins Leere liefen. Im Spiel nach vorne fehlte bei uns der letzte Biss und Torchancen waren auf beiden Seiten Mangelware. In der 12. Minute war es dann letztlich eine Standardsituation, die uns die Führung brachte. Eine Ecke von Jesse nickte Patrick per Kopf ein. Doch nur fünf Minuten später fiel aus dem Nichts der Ausgleich. Die einzige Szene der Ronsdorfer in unserer Hälfte brachte nach einer unglücklichen Verteidigungsaktion einen berechtigten Strafstoß, der sicher verwandelt wurde.

Relativ unbeeindruckt erzielten wir 4 Minuten später das 2:1 durch Marlon, der sich energisch vor dem Tor durchsetzte. Mit diesem Spielstand ging es in die Pause. Ein komisches Spiel, ca. 95% Ballbesitz gegen einen extrem schwachen Gegner, die Spieler strahlten Ruhe und Sicherheit aus, aber nur 1 Tor Vorsprung. Und genau dieses Gefühl zog sich durch die gesamte zweite Halbzeit. Ein Gegentor und die Meisterschaft wäre futsch. Von Ronsdorf kam nichts und unsere Jungs beschränkten sich darauf das Spiel und das Ergebnis zu verwalten. Im Nachhinein clever, aber sehr riskant.

Nach Abpfiff war die Freude riesengroß, als junger Jahrgang Meister – Respekt! 7 Siege, 1 Unentschieden und keine Niederlage!

 

Es spielten: Fynn (TW), Fabian, Laurin, Mats, Mohammed, Jesse, Jonas, Patrick (1), Marlon (1), Tobias, Nico, Samy, Tristan

E1 Team 2006 - Hart erkämpfter Sieg

Geschrieben von: Dirk Walberdorf
Kategorie: E1-News
Veröffentlicht: 01 Mai 2016
Zuletzt aktualisiert: 07 Juli 2016

Mettmann-Sport U11 – CSC U10 1:3

 

Heute waren wir zu Gast bei der U11 von Mettmann-Sport, vor diesem Spiel Tabellendritter mit 4 Punkten Rückstand auf uns, aber einem Spiel weniger. Die Ausgangssituation war also klar, wie schon letztes Wochenende ein vorgezogenes Endspiel.

Ähnlich wie schon gegen Langenberg sahen wir uns von Beginn einem körperlich überlegenen Gegner gegenüber, der sich vornehmlich darauf verlegte unseren Spielaufbau zu zerstören und mit vereinzelten Vorstößen zum Erfolg zu kommen. Wir konnten das Spiel kontrollieren mit stellenweise schönem Kombinationsspiel, rieben uns aber in der massiven Abwehr in Zweikämpfen auf. Dies machte Mettmann sehr gut und als sie dann auch noch kurz vor der Pause mit einem Glücksschuss in Führung gingen war jedem klar, dass dies heute ein schweres Stück Arbeit werden wird. Mit diesem Rückstand ging es auch in die Pause und Maßgabe war es die Jungs aufzubauen geduldig zu bleiben und weiter konzentriert und entschlossen ihr Spiel zu spielen. Bis dato hatten wir 34 Tore erzielt, warum sollten uns heute keine gelingen!!?

Diese Vorgabe wurde in der 2. Hälfte konsequent umgesetzt, wir hatten noch mehr Ballbesitz und ließen kaum etwas zu. Laurin rechts, Mohammed links und Mats in der Mitte agierten hinten sehr aufmerksam und bissig und die wenigen Schüsse aufs Tor parierte der Ruhe ausstrahlende Keeper Fynn. Für alle ist es gut zu wissen den besten Torwart der Liga hinter sich zu haben!

Doch es war nun auch ein Spiel gegen die Zeit, wir rannten an, aber es dauerte gefühlt ewig bis Jonas energisch nach einem Ball, den der Torwart nicht festhalten konnte, nachsetzte und den Ausgleich in der 40. Minute erzielte. Der Knoten war geplatzt, der Gegner verunsichert und wir setzten nach. Die Mettmanner waren kurzzeitig geschockt und attackierten uns nicht mehr direkt bei der Ballannahme und das sollte sich rächen. Jesse hatte erstmals Raum und schloss ab, doch der Torwart parierte glänzend, auch den Nachschuss hielt er sensationell, doch Marlon war sehr wach zur Stelle und drückte den Ball aus spitzem Winkel zur Führung über die Linie. Das war ein Tor des absoluten Willens, der Gegner war konsterniert und direkt nach Wiederanpfiff konnte Marlon über die linke Seite nach einer Ecke am kurzen Pfosten den 3:1 Endstand erzielen.

Heute zeigten wir eine phänomenale mannschaftliche Geschlossenheit, jeder hat gefightet und die Konzentration wurde über 50 Minuten hochgehalten gegen einen robusten und körperlich überlegenen Gegner. Die Jungs haben sich auch durch einen Rückstand nicht aus der Ruhe bringen lassen, körperlich sensationell dagegengehalten und sich letztendlich belohnt. Da sind auch die davongetragenen Blessuren besser zu ertragen! Sie können stolz auf sich sein, das zweite Endspiel in Folge souverän gewonnen zu haben und jetzt haben wir es in 3 Wochen zuhause gegen den TSV Ronsdorf selbst in der Hand die Meisterschaft klar zu machen.

Vorher spielen wir noch an Himmelfahrt die Mini-EM der Wuppertaler-Rundschau und haben dabei die Ehre Deutschland vertreten zu dürfen! Und auch das Rötzel-Turnier am Samstag mit den U11 Mannschaften von SSV Germania, SV Bayer und Heckinghausen in der Gruppe wird eine interessante Herausforderung.

 

Es spielten.: Fynn (TW), Laurin, Fabian, Mohammed, Tobias, Nico, Mats, Jesse, Marlon (2), Jonas (1), Patrick

E1 Team 2006 - Ereignisreiche Wochen

Geschrieben von: Dirk Walberdorf
Kategorie: E1-News
Veröffentlicht: 19 Mai 2016
Zuletzt aktualisiert: 07 Juli 2016

Mini – EM E – Junioren

Himmelfahrt veranstaltete die Wuppertaler Rundschau zusammen mit dem SV Bayer ein Turnier für Wuppertals E – Junioren in Kopie der EM 2016. Jedes Team wurde einem Teilnehmerland zugelost und bekam einen Trikotsatz in Landesfarben geschenkt. Wir hatten das Glück Deutschland vertreten zu dürfen. Bei strahlendem Sonnenschein konnten wir uns als Gruppenerster gegen TSV Ronsdorf, FC 1919 und SC Sonnborn für das Achtelfinale qualifizieren und hatten das Pech dort auf einen der Turnierfavoriten SSV Germania zu treffen. Dieses Spiel verloren wir leider durch ein Freistosstor etwas unglücklich mit 0:1. Trotzdem hatten wir uns gegen ausschliesslich U11 Teams gut verkauft.

Dank gilt den Veranstaltern für ein sensationell organisiertes Event mit hoher Zuschauerbeteiligung! Hoffentlich wird diese Veranstaltung ein fester Bestandteil des Terminkalenders.

 

Rötzel - Turnier

Zwei Tage später spielten wir unser jährliches Rötzel – Turnier und hatten mit den U11 Teams von SSV Germania, SV Heckinghausen und SV Bayer eine Hammergruppe. Wir spielten sehr konzentriert und dominierten sowohl Germania, als auch SV Heckinghausen, aber Tore wollten nicht fallen. Das Spiel gegen SV Bayer war auf Augenhöhe, aber auch hier fielen keine Tore. Dies bedeutete Platz 3 in der Gruppe und Spiel um Platz 5, welches wir mit 4:0 gegen SC Uellendahl gewannen. Als einziges Team ohne Gegentor war Platz 5 trotz guter Leistung letztlich etwas enttäuschend.

 

OKI U10 Pfingstcup

Pfingsten nahmen wir an einem sehr gut besetzten internationalen Turnier mit 120 Teilnehmern in Meerbusch teil. In der Vorrunde trafen wir auf Mannschaften wie Bayer Leverkusen, RW Essen und Dynamo Berlin und sahen Spiele von Borussia Dortmund, MSV Duisburg, FC Liverpool, Queens Park Rangers, FC Minsk, u.a.

Ein Riesenerlebnis für die Jungs, von der Spielanlage konnten wir mithalten, bezeichnend war der Unterschied bei der Umsetzung in der Spielgeschwindigkeit bei einigen Spielern, was auf Kreisebene im Spielbetrieb selbst im höheren Jahrgang nicht auffällt. Daran müssen wir arbeiten, wenn wir in Zukunft weiterhin solche Turniere spielen wollen und das Ziel haben auch grosse Namen zu schlagen. Wir haben uns nicht abschlachten lassen und konnten über weite Strecken gut mithalten, aber gegen solche Teams müssen alle über die gesamte Spieldauer hellwach sein.

 

Samstag bestreiten wir unser letztes Meisterschaftsspiel und empfangen die U11 vom TSV Ronsdorf. Die Voraussetzungen sind klar, wir sind mit 2 Punkten Rückstand auf den spielfreien Tabellenführer BW Langenberg Zweiter und müssen gewinnen, um als Jungjahrgang die Meisterschaft in der KK10 zu feiern. Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung, Spielbeginn 10.00 Uhr!

E1 Team 2006 - Sieg im Spitzenspiel

Geschrieben von: Dirk Walberdorf
Kategorie: E1-News
Veröffentlicht: 23 April 2016
Zuletzt aktualisiert: 07 Juli 2016

CSC U10 – BW Langenberg U11 2:0

 

Zum heutigen Spitzenspiel empfingen wir den bisher ungeschlagenen Tabellenführer BW Langenberg. Von Beginn an konnte man sehen, dass es heute um viel ging, beide Mannschaften waren hochmotiviert und darauf bedacht keine Fehler zu machen. Es gelang uns schnell das Spiel zu kontrollieren, doch die tief stehenden Gäste machten es uns schwer Zählbares daraus zu machen. Die wenigen Gegenangriffe konnten wir spätestens in der Abwehr zunichte machen. So ging es torlos in die Pause. In der zweiten Hälfte machten wir mehr Druck und konnten uns zwingendere Chancen erarbeiten, blieben dabei aber weiterhin wachsam und geduldig im Aufbauspiel. Hatte Marlon nach schöner Aktion über den linken Flügel noch Pech als er nur den Innenpfosten traf, war es in der 42. Minute endlich soweit: Jesse drehte sich nach toller Vorarbeit von Laurin zentral schön um den Gegner und sein Schuss aus dem Halbfeld schlug leicht abgefälscht unhaltbar im Netz ein. Der Knoten war geplatzt, der Gegner musste offensiver agieren und wir nutzten die sich uns nun öffnenden Räume. Als Marlons Flanke von der Grundlinie vom Gegner unglücklich ins eigene Tor gedrückt wurde war das Spiel entschieden.

 

Es war heute ein hartes Stück Arbeit gegen den sehr defensiv agierenden Tabellenführer, aber nicht umsonst hatte dieser bisher alle Spiele knapp gewonnen. Die Jungs spielten heute über die gesamte Spieldauer sehr konzentriert und engagiert ohne jedoch ungeduldig zu werden. Starke Leistung gegen einen unbequemen Gegner, wir haben zwar heute nicht zu unserem gewohnten Spiel gefunden aber dennoch eine Lösung gefunden - solche Spiele bleiben in den Köpfen hängen und machen uns mental stärker. Spitzenspiel zu Null gewonnen – alleinige Tabellenführung!

 

Nächste Woche müssen wir zum Tabellendritten Mettmann-Sport und das wird keine leichtere Aufgabe, aber auch dort wollen wir die drei Punkte mitnehmen.

 

Es spielten: Fynn (TW), Fabian, Nico, Laurin, Mohammed, Patrick, Jesse (1), Leo, Jonas, Marlon, Samy