Am gestrigen Samstag begann für uns die Rückrunde gegen den Tabellendritten SSVg Velbert II. Am Freitag stand das Spiel auf Grund der kurzzeitigen Schneefälle noch auf der Kippe, am Samstag war der Rasen allerdings grün. Jedoch nur kurzzeitig. Mehrere Schneeschauer während des Spiels führten immer wieder zu unterschiedlichen Untergründen. Mal grün, mal weiß. Die weiteren Vorzeichen waren eher gemischt, so waren die Trainingsleistungen und auch die beiden Testspiele im Vorfeld nicht gerade überzeugend. Die Spieler konnten jedoch rechtzeitig am vergangen Mittwoch beim Training und beim heutigen Spiel den Schalter umlegen.

Der CSC ging sehr konzentriert an die Sache und es schien von Anfang an klar zu sein, wer hier als Gewinner vom Platz gehen sollte. Aber die Gäste kamen nach anfänglichem Abwarten immer besser ins Spiel und es entstand ein offener Schlagabtausch.

In der 20. Minute waren es dann die Gäste, die aus einem Gewühl heraus konsequenter zum Ball gingen und diesen anschließend ins Netz beförderten. Da wir bis dahin gut gespielt haben, war dies absolut kein Grund zum Aufstecken. Und das Spiel mit offenem Visier ging weiter. So überschlugen sich die Ereignisse kurz vor dem Halbzeitpfiff. Unser Stürmer bekommt den Ball gut 20 Meter vor dem Tor, geht noch ein paar Meter und versenkt den Ball über den Innenpfosten ins Netz. Nur zwei Minuten später bekam dieser Spieler einen traumhaften Pass aus dem Mittelfeld auf den Flügel und flankte flach und präzise in den Strafraum, wo der Ball zur 2-1 Führung verwandelt wurde. Mit ein wenig Cleverness hätte man die Führung vielleicht in die Halbzeit bringen können, aber den Velbertern gelang es im Nachschuss nach einem guten vorangegangen Schuss von der Seite den Ausgleich noch vor der Halbzeit zu erzielen. Ein absolut gerechtes Ergebnis in ein bis dahin sehr fairen Spiel.

Die Halbzeitansprache war sachlich und ruhig. Es gab nicht viel anzumerken. Aber auf Grund der Konzentriertheit aller Spieler war klar, hier will heute jeder gewinnen.

Das Spiel ging weiter, wie es in der ersten Halbzeit aufgehört hat, aber es wurde merklich härter, da doch beide Teams als Jungjahrgang das Ziel der Meisterschaft vor Augen haben. Durch Einwechselungen auf unserer Seite kam wieder neuer Schwung in das Spiel und mit einem Doppelschlag in der 54. und 56. Minute setzten wir wieder ein Zeichen. Diese 4-2 Führung sollte eigentlich Ruhe und Sicherheit geben. Es gab an verschiedenen Stellen immer mal wieder kleine Nickeligkeiten, die aber auch bei dem einen oder anderen Trainer wohl zum Repertoire für seine Spieler gehört (z.B. taktische Foulspiele, kleine Provokationen). Dies führte dann zu einer unnötigen Zeitstrafe, die die Gäste zum 4-3 Anschlusstreffer nutzten. Kurz nach diesem Treffer war es dann Velbert, welches nach einem Foulspiel für 5 Minuten dezimiert spielen durfte. In der 85. Minute setzte sich unser Spieler auf der rechte Seite durch und zog Richtung Tor. Er wurde mit einem Festhalten daran gehindert den vielleicht entscheiden Treffer zu erzielen. In einer Reaktion ließ sich anschließend unser Spieler zu einer Tätlichkeit hinreißen und der Spieler wurde leider zu Recht des Feldes verwiesen. Der Gegenspieler bekam im gleichen Zuge eine 5-Minuten-Strafe, so dass wir die letzte Zeit zumindest nicht in Unterzahl spielen mussten. Pünktlich, ohne Nachspielzeit, pfiff der Schiedsrichter ab. Die Freude auf unserer Seite war riesengroß, so gewann man doch 3 wichtige Punkte unter den Augen des Trainers von Bayer Wuppertal, die nächste Woche in Velbert ran müssen. Nach dem Schlusspfiff gab es dann noch einen weiteren Feldverweis, auf dessen Entstehung aus verfahrenstechnischen Gründen ich hier nicht näher eingehen werde.

Ein teuer erkaufter Sieg, den es nochmal zu beleuchten gilt. Wir sind weiter an Bayer Wuppertal dran, die in der letzten Woche gegen Gruiten verloren. Gruiten ist unser nächster Gegner und da werden die Karten neu gemischt.

Schlussendlich war der Sieg der Auftakt für ein erfolgreiches CSC- Pflichtspiel -Wochenende:

Erste Mannschaft siegt im Derby gegen FSV Vohwinkel

Zweite Mannschaft siegt gegen SF Wuppertal

U19 siegt gegen TG Hilgen und bleibt Tabellenführer

U17 wird Zweiter beim FVN-Turnier im Futsal. Herzlichen Glückwunsch

U16 siegt bei Union Velbert

U15 siegt auswärts gegen Bergisch-Neukirchen

U14 unterliegt knapp dem Tabellenführer

U12 spielt Unentschieden gegen Germania

U11 siegt gegen FC Mettmann 08