Kategorie: A1-News
Veröffentlicht: 03 Oktober 2017
Zuletzt aktualisiert: 03 Oktober 2017

 

Sonntag spielten wir bei SV Heckinghausen , ein Gegner der uns die letzten Jahre immer in großen Schwierigkeiten gebracht hat .

Alle Jungs wurden direkt auf das vorbereitet was uns da erwarten wird ein Gegner der um jeden Zentimeter kämpft und der immer ein sehr euphorisches Publikum im Rücken hat .

Die erste Halbzeit war das gleiche Bild wie in den letzten Spielen auch , wir hatten gefühlt 80% Ballbesitz und der Gegner versuchte mit Konter und langen Bällen immer wieder Nadelstiche zu setzen. Torchancen waren Mangelware auf unserer Seite , wir ließen zwei Konter zu und wenn es dann ganz blöd läuft geht man mit ein 0:2 in die Pause .

Unverändert ging es in die zweite Halbzeit und eigentlich änderte sich nicht so viel , wir hatten den Ball und Heckinghausen wartete auf unsere Fehler . Unsere erste Torchance sollte der Dosenöffner sein , aus dem Gewühl heraus haben wir den Ball bekommen und machten das 1:0 . Danach wurden die Lücken etwas größer was uns aber leider nicht dazu brachte besser Fußball zu spielen und unsere spielerische Überlegenheit in weitere Torchancen umzusetzen im Gegenteil zeitweise hatte es was von Pinkpong . Wir wechselten und es kam frischer Wind von der Bank , in der 77 Minute machte einer der eingewechselten das 2:0 und man merkte jetzt war Heckinghausen gebrochen, ihr Spiel wurde weniger laufintensiv und wir konnten endlich gute Spielzüge zeigen und die in weitere Tore ummünzen.

Endstand war dann 5:0

Kategorie: A1-News
Veröffentlicht: 27 September 2017
Zuletzt aktualisiert: 27 September 2017

Der Start mit 2 Siege war zwar geglückt, hat aber fußballerisch einiges vermissen lassen.

Wir konnten das Spiel bei TG Hilgen mit 3:2 und zu Hause gegen SC Leichlingen mit 3:0 gewinnen. 6 Punkte aus diesen Spielen sind schön, aber nicht alles. Unser Ziel ist es auch, spielerisch und taktisch zu überzeugen und das war in beiden Spielen leider die meiste Zeit nicht zu sehen. Hier gibt es noch sehr viel Arbeit bei der neuen U19 .

Es werden bei allem Respekt für die bisherigen Gegner andere Kaliber kommen und da werden wir nicht gut aussehen, wenn wir uns nur auf Einzelaktionen und 60% unseres Könnens verlassen.

Einstellung schlägt immer Qualität. Also lasst uns in die richtige Richtung arbeiten!